Kleine Räume müssen nicht eng und sperrig sein. Um den vorhandenen Platz optimal zu nutzen, sollte man bei der Raumgestaltung aber einige Dinge beachten: Welche Farbe eignet sich am besten? Welche Wirkung hat der Boden? Und hat der Einsatz von Spiegeln einen Vorteil? Mit unseren Tipps und Tricks haben Sie garantiert mehr von Ihren kleinen Räumen.

1. Helle, leichte Farben

Die Basis für das Einrichten kleiner Räume ist die Verwendung von hellen Farben. Geben Sie den Wänden Ihres Raumes die Möglichkeit, Licht zu reflektieren und er wird automatisch größer und einladender wirken. Wählen Sie eine helle Tapete wie diese aus der Hometrend-Kollektion 682 Elegant. Verzichten Sie außerdem auf auffällige, kräftige Muster, da diese den Raum schnell unruhig wirken lassen. Leichte, dezente Muster wie bei dieser Tapete sind hingegen kein Problem. Diese Linie sollte man auch bei Möbeln beibehalten. Helle Möbel, seien sie weiß, farbig oder mit Holzdekor, eignen sich für kleine Räume am besten.

2. Spiegel und Fenster

Nutzen Sie die Begebenheiten Ihres Raumes zu seinen Vorteilen. Hierzu zählt zum Beispiel das Ausnutzen von Fenstern. Wenn das Zimmer über ein Fenster verfügt, haben Sie damit schon viel gewonnen. Durch den Blick ins Freie wirkt der Raum gleich viel größer. Durch die Öffnung kommt zudem Tageslicht in den Raum, das den offenen, hellen Eindruck zusätzlich verstärkt.

Entscheidend ist außerdem die Wahl des richtigen Dekostoffs für das Fenster. Vermeiden sie dunkle, dicke Stoffe. Diese schlucken Licht und verdecken die Lichtquelle. Entscheiden Sie sich stattdessen für helle, leichte Stoffe wie diese transparente Gardine. Der Stoff nimmt dem Fenster nicht das Licht und dunkelt es ab. Stattdessen umrahmt es die Fensteröffnung, lädt die Sonnenstrahlen ein und gibt dem Raum eine zusätzliche Leichtigkeit.

Ein toller Trick ist außerdem der gezielte Einsatz von Spiegeln. Durch ihre Wirkung lassen sie den Raum automatisch größer aussehen. Dabei eignen sich große Spiegel natürlich am besten, aber auch kleine Spiegel haben bereits einen „Vergrößerungseffekt“. Um Platz zu sparen, bietet sich außerdem hervorragend die Kombination aus Möbeln und Spiegeln an. Besonders Spiegelschränke sind sinnvoll, da sie viel Fläche bieten und den Platz perfekt ausnutzen.

3. Laminat und Parkett quer verlegen

Für kleine Räume eignen sich hervorragend helle Holzböden. Ob Sie sich lieber für Laminat oder für Parkett entscheiden, liegt ganz bei Ihnen. Entscheidend ist das Verlegemuster. Achten Sie beim Verlegen darauf, in welche Richtung Sie Ihren Boden ausrichten. Wenn Sie Ihren Laminatboden bzw. Parkettboden quer verlegen, verbreitert das Holz schlauchartige Räume optisch und lässt sie insgesamt größer erscheinen. Wird der Boden hingegen längs ausgerichtet, erzielt das Verlegemuster die gegenteilige Wirkung und der Raum wirkt noch länger und schmaler. Achten Sie also darauf, dass die Planken in die richtige Richtung zeigen.

4. Flexible, multifunktionale Möbel

Wenn es um die Möbelauswahl geht, gilt bei kleinen Räumen definitiv die Regel „weniger ist mehr“. Dies gilt sowohl für die Anzahl als auch für die Bauart der Möbelstücke. Auf massive Schränke und ausladende Sofagarnituren sollten Sie also lieber verzichten. Stattdessen eignen sich für kleine Räume insbesondere flexible, multifunktionale Möbel. Ein gutes Beispiel hierfür sind Schlafcouch und Schrankbett. Aber auch andere Einrichtungsgegenstände bieten tolle Möglichkeiten zum Platz sparen. Hierzu zählen zum Beispiel ausklappbare Tische und Stühle. Seien Sie kreativ in der Raumgestaltung und Sie werden noch viele weitere Ideen entwickeln, wie Sie aus ihrem kleinen Raum das Beste herausholen können.

bml

Rechtes Foto: Laminat Art.-Nr. 893148, Tapete (creme) Art.-Nr. 682115, Tapete (sand) Art.-Nr. 682116

 

Zum Onlineshop

 

Quellen:
https://www.schoener-wohnen.de/einrichten/raeume/kleine-raeume/89942-kleine-raeume-richtig-einrichten.html 
http://www.hilfreich.de/kleine-raeume-grosse-wirkung_4590
http://www.abendblatt.de/ratgeber/wohnen/article2279343/Kleine-Tricks-die-Wohnungen-groesser-wirken-lassen.html