In New York erleben weiße Interieurs zurzeit eine Renaissance. Was auf den ersten Blick einfach nur weiß wirkt, stellt sich jedoch schnell als viel komplexeres Zusammenspiel vieler Farbabstufungen heraus. Deswegen schauen wir uns im neuen Blogbeitrag anhand eines Wohnzimmers der Upper East Side einmal genauer an, was hinter den weißen New Yorker Interieurs steckt.

Egal ob Wohnzimmer, Esszimmer oder Küche – ein weißes Interieur kann jeden Raum verwandeln. Besonders spannend wird es jedoch erst, wenn unterschiedliche Weißtöne ins Spiel kommen wie in der hier abgebildeteten Upper East Side-Residenz, die von der Firma NYC Interior Design gestaltet wurde. Die Basis bilden weiße Wände. Wer im Hometrend-Onlineshop einmal nach weißer Tapete sucht, dem wird schnell bewusst, wie viele unterschiedliche Weißtöne es gibt.

Soll es die Tapete in ganz schlichtem Weiß sein oder soll sie vielleicht doch lieber in einen leichten Grauton übergehen? Hinzu kommt, dass die Farbe nicht das einzige Auswahlkriterium ist. Viele Tapeten verfügen über kunstvolle Strukturen, die an der Wand tolle Muster ergeben. Im Wohnzimmer der Upper East Side-Residenz wurde hingegen auf jegliche Verzierungen verzichtet. Die Wände werden von einer glatten, weißen Tapete geschmückt, welche die richtige Menge an Licht reflektiert und so einen wunderbar hellen Raum entstehen lässt.

 

nyc_interior_Design_west_village_duplex

 

Genau dieses zurückhaltende Design ist es, das die modernen weißen Interieurs New Yorks ausmacht. So ist dieser Ansatz auch bei der restlichen Gestaltung des Wohnzimmers zu erkennen. Die Gardinen zum Beispiel bestehen aus einem hellen, transparenten Stoff, der viel Licht hinein lässt und das Weiß der Gardinen zum Strahlen bringt. Richtig interessant werden die Farbabstufungen bei Möbeln und Boden. Die Sofas verfügen über einen hellgrauen Stoffbezug, der im Licht fast schon weiß wirkt. Der Boden besteht aus einem weiß gekälkten braunen Holzboden, der bei Lichteinfall wunderschön schimmert. Während der Boden des New Yorker Wohnzimmers aus Parkett besteht, ist derselbe Effekt auch mit Laminat oder elastischem Bodenbelag zu erzielen.

 

soho_landmark_nyc_id_br_slide

 

Diese Zurückhaltung in der Farbe spiegelt sich bei der Upper East Side-Residenz außerdem in den Formen der Einrichtung wieder. Der Raum wird durch klare Linien und viereckigen Formen dominiert. Ähnlich wie bei der Wahl der Tapete, finden sich auch hier keine Ausschmückungen. Stattdessen unterstützt die Formgebung die Klarheit der weißen Farbe und verleiht dem New Yorker Wohnzimmer ein sehr modernes und dennoch gemütliches Ambiente. Statt mit Wand- und Bodengestaltung wird der Raum durch gezielt ausgesuchte Bilder, eine weiße, warme Sofadecke und Kunstgegenstände dekoriert.

Diese Art der Einrichtung findet sich in New York zurzeit in vielen Immobilien von Wohnungen bis hin zu Bürogebäuden wieder. So bleibt nur abzuwarten, ob sich der Trend des weißen Interieurs in eine noch minimalistischere Richtung entwickelt oder ob er vielleicht sogar in schrill-buntes Innendesign umschlägt. Weitere Bildbeispiele finden Sie hier.

bml

Bildmaterial mit freundlicher Genehmigung von NYC Interior Design. Das NYCID finden Sie im Internet unter: nycinteriordesign.com 

Zum Onlineshop