Letzte Woche bin ich auf Trendsuche durch Berlin gestreift. Dafür besuchte ich auch das Stilwerk, ein Möbel- und Einrichtungshaus, das insbesondere für internationale Designs und modernes Wohnen bekannt ist. Als ich im vierten Stockwerk ankam, fiel sie mir sofort ins Auge: Eine ganz außergewöhnliche Wandverkleidung. War es eine Leinwand? War es ein Teppich? Aber nein. Es war ganz einfach Tapete!

Verblüfft stand ich davor und beäugte die Wand. Wie sich dieser Effekt wohl nachmachen lässt? Schnell schossen mir Ideen durch den Kopf, von denen ich diese Woche drei vorstellen möchte. Schließlich kann jeder seine Wände mit Tapete aufpeppen. Wenn man eine echte Blickfang-Wand haben will, eignen sich manche Tapeten aber besonders gut.

NeueKollektion

1. Mut zum Muster

Soll die Wand so richtig schön auffallen? Dann heißt es: Mut zum Muster! Tapeten mit ausgefallenen Formen und Strukturen heben sich besonders gut hervor. In den Tapeten-Kollektionen von Hometrend finden sich zum Beispiel ganz tolle Mustertapeten, die hierfür empfehlenswert sind. Vom Blumenmuster bis zum Steindekor ist alles dabei. Wer keine Angst vor Farbe hat, kann sich auch ein buntes Exemplar aussuchen. Ein fröhliches Farbenspiel hilft garantiert, wenn die Wand besonders ins Auge springen soll.

2. Akzente

Nicht jeder mag bunte Wände und auffällige Farben. Das heißt jedoch nicht, dass man deswegen auf eine Blickfang-Wand verzichten muss. Eine sehr gute Alternative sind in diesem Fall farblich aufeinander abgestimmte Serien. Bei Hometrend gibt es eine breite Auswahl an Tapeten: Klassische Unis gehören ebenso dazu wie farblich passende Streifen oder florale Ornamente. Tapetenserien eignen sich zudem nicht nur fürs Zuhause, sondern machen sich auch besonders gut in Ladenflächen und Geschäftsräumen, um Akzente in Nischen zu setzen.

3. Aus alt mach neu

Beim letzten Umzug zu viel Tapete gekauft? Dann können Sie diese jetzt nutzen, um eine außergewöhnliche Wandverkleidung herzustellen. Einfach verschiedene Tapetenreste wie gewünscht zuschneiden und miteinander kombinieren. So entsteht eine individuelle Wandverkleidung, die sonst garantiert niemand hat. Wenn die eigene Tapete nicht ausreicht, einfach mal bei Familie und Freunden nachfragen. Wenn sich auch dann nicht ausreichend Tapetenreste finden, kann man die vorhandenen Reste natürlich auch durch neue Tapete ergänzen.

Neue Tapetenkollektion

bml