Seit 1924 traf sich im Gebäude des heutigen New Yorker William Hotels der Williams Club. Dann kam alles anders. Die private Alumnivereinigung verkaufte das Grundstück und seit Frühjahr 2014 kann man hier in einem einzigartigen Boutique Hotel übernachten.

Das William Hotel lockt mit leuchtenden Farben und modernem Design nach Midtown Manhattan. Das sechsstöckige Gebäude hat sich seit dem Auszug des Williams Club komplett verändert. Entworfen für Neuankömmlinge, die für einen längeren Aufenthalt in der Stadt bleiben, bieten alle 33 Zimmer eine detailliert geplante, luxuriöse Einrichtung. Hinter dieser steckt ein hochkarätiges Designer-Team, das sich das Gebäude mit innovativen Ideen vollkommen zu Eigen gemacht hat.

Das New Yorker William Hotel ist ein Gesamtkunstwerk, das aus der Kooperation von In Situ Design, Lilian B Interiors und William Engel entstanden ist. Während In Situ Design die Planung des Raumes übernahm, war Lilian B Interiors für die Ausstattung verantwortlich. Beide Innendesign-Teams arbeiteten während des Entstehungsprozesses mit dem Künstler William Engel zusammen, der die Gemälde gestaltete.

Jedes der Stockwerke des William Hotels präsentiert eine individuelle Farbpalette. In den Räumen dominieren kräftige Farben von Gelb über Blau bis hin zu Pink. Das Design erstreckt sich hierbei nicht nur über Wand und Boden. Weil das Designer-Team gemeinsam im Studio arbeitete, um ein in sich geschlossenes, einzigartiges Boutique-Hotel zu kreieren, sind auch Möbel, Stoffe und Wanddekoration aufeinander abgestimmt. Selbst im Flur wird diese Linie beibehalten, wo die großen bunten Ölgemälde Engels die Wände schmücken.

 

Williamhotel

 

Wenn Sie den William-Look in Ihren eigenen Räumen umsetzen möchten, bietet der Hometrend Onlineshop vielfältige Möglichkeiten zur Gestaltung. Schaut man sich zum Beispiel das pinke Zimmer an, finden sich hier vor allem Weiß-, Pink- und Grau-Töne, die sich sehr gut übertragen lassen. Für die Wände eignet sich wunderbar die neue Tapeten-Kollektion 645 Loft. Diese beinhaltet pinke Tapete genauso wie weiße Tapete und grau-melierte Tapete.

Um den Boden nachzugestalten, verwendet man am besten helle glatte Oberflächen. Entscheiden Sie sich für elastischen Bodenbelag, Parkett oder Laminatboden. Um den pinken Teppich zu integrieren, verlegen Sie einfach ein Teil des Zimmer mit einem Velour-Teppich. Mit den Metall-Profilen von Hometrend schaffen Sie den perfekten Übergang zwischen glattem und weichem Boden. Alternativ eignet sich natürlich auch ein roter Shag-Teppich.

Für den letzten Schliff sorgen die richtigen Stoffe. Mit grauem Polsterstoff schaffen Sie farblich passende Sitzgelegenheiten und leichte Fensterstoffe wie lichtdurchlässige, hellgraue Gardinen runden das Gesamtbild ab.

bml

Bildmaterial mit freundlicher Genehmigung von The William Hotel. Das Hotel finden Sie im Internet unter: www.thewilliamnyc.com

 

Zum Onlineshop